Staysafe Markus Grampp, Herrenstr. 33. 77866 Rheinau-Diersheim

Gabelstapler sind wohl die bekanntesten Flurförderzeuge.
Ein Stapler ist hauptsächlich darauf ausgelegt, Paletten zu transportieren und diese mit seiner Hubeinheit platzsparend mit oder ohne Ware aufeinander oder in Regale bzw Transportmittel zu setzen.
Es gibt mehrere Antriebsarten:


Die meisten Gabelstapler haben die Lenkung im Heck, um so mehr Stabilität bei den vorne transportierten Lasten zu haben.
Es gibt 3 oder auch 4 Radstapler, die jedoch durch ihre pendelnde Starrachse auch nur ein Standdreieck haben, wodurch unbeladen eine hohe Kippgefahr besteht.
Die gebräuchlichsten Hublasten sind zwischen 1t und 8t. Hubhöhen bis zu 6m sind üblich. Die Bedienung variiert von Hersteller zu Hersteller.
Einige Staplerarten:

Der Flurfördermittelschein stellt keine Fahrerlaubnis im Sinne der Straßenverkehrsordnung dar. Der Gabelstapler fällt (in Deutschland) in die Führerscheinklasse L, die unter anderem in der Führerscheinklasse B enthalten ist, wenn die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit 25 km/h nicht übersteigt darüber gilt die Führerscheinklasse B, C1 bzw. C (abhängig vom zulässigen Gesamtgewicht). Der Gabelstapler muss entsprechend seiner Zulassung zum Straßenverkehr ausgerüstet sein (unter anderem Blinker und Spiegel ab einer Geschwindigkeit >25 km/h sind Luftreifen vorgeschrieben).

In der BGG 925 ist festgeschrieben, dass die Ausbildung mindestens 10 Theoriestunden betragen muss

Unsere Leistungen:


1 Tages Schulung:
nur für Profis, die schon fahren können.
Hier wird gleich am Anfang nach einer Einweisung die praktische Prüfung stattfinden.
Stapler:


2 Tages Schulung:
Standard Schulung
Stapler:



3 Tages Schulung:
Die ausführlichste Schulung
Stapler:

teilweise mit Anbaugeräten wie Seilwinde, Kranhaken, Arbeitsbühne

 

Zur Registrierung zur 2-Tages Schulung bitte hier klicken

Zur Registrierung zur 3-Tages Schulung bitte hier klicken